Aktuell


Kronkorken sammeln für den guten Zweck

Ulrike Röder und Nicole Lory sammeln in und um Worms Kronkorken. Der Erlös aus dem Verkauf der Flaschen-verschlüsse kommt Patienten mit Darmerkrankungen zugute. Der Verein Lila Hoffnung sammelt seit einigen Jahren Kronkorken, deren Blech noch zu gebrauchen ist. Der Erlös aus dem Verkauf an Wertstoffhändler wird an die Felix-Burda-Stiftung gespendet, die sich der Darmkrebsvorsorge verschrieben hat und unter anderem die Patientenhilfe Darmstadt unterstützt. Auch in der Ortsverwaltung in Hochheim steht jetzt ein entsprechenden Sammelbehälter bereit, so Ortsvorsteher Timo Horst, der sich über die Initiative sehr freut. Während den Öffnungszeiten der Ortsverwaltung steht der Sammelbehälter zur Verfügung.

Hochheimer Kindergärten schmücken Weihnachtsbaum an der Ortsverwaltung

Die Kinder des katholischen Kindergartens „Maria-Himmelskron“ und des evangelischen Kindergartens erfüllten einen Wunsch von Ortsvorsteher Timo Horst. Mit großem Tatendrang und selbst gebastelten kleinen Weihnachtssternen, Nikoläusen und Tannenbäumen schmückten sie den Weihnachtsbaum an der Ortsverwaltung. Dieser habe zwar eine Beleuchtung, sei aber ohne Weihnachtsschmuck sehr kahl gewesen, bedauerte Horst. Umso mehr freute er sich über das Weihnachtsgeschenk der Hochheimer Kindergärten.

mehr lesen

SPD-Ratsfraktion besucht Wormser Tafel

Lebensmittelausgaben der Wormser Tafel als ergänzendes Angebot gefragt / Ehrenamtliche Helfer gesucht

 

 In den Regalen und Kühlboxen der Wormser Tafel präsentieren sich sauber aufgereiht Lebensmittel wie beispielsweise Gemüse, Obst oder auch Backwaren. „Wir bewahren Lebensmittel vor dem Wegwerfen“, betont Hans-Jürgen Sehrt als ihr Geschäftsführer bei einem Besuch der SPD-Stadtratsfraktion in der Wallstraße.  „Um überhaupt Rentnerinnen mit kleinen Renten, Aufstocker oder Flüchtlinge ergänzend mit Lebensmitteln versorgen zu können“, so Sehrt, „treten wir gegenüber Märkten, Spendern und unseren ehrenamtlichen Kräften fortlaufend als Bittsteller auf“.

 

mehr lesen

Schadstellen im Pfrimmbett

Die Trockenheit in den letzten Wochen ließ den Wasserstand der Pfrimm massiv absinken, wodurch das Flussbett sichtbar wurde. Dabei wurden auch Schadstellen im Flussbett sichtbar. Insbesondere durch ein Loch von ungefähr einem Meter Tiefe zwischen Ochsenklavier und Pfrimmbrücke wurden die Ortsvorsteher in Pfiffligheim und Hochheim, Ernst-Dieter Neidig und Timo Horst von Bürgern auf die Situation angesprochen. „Wir haben uns direkt mit den entsprechenden Fragen an die zuständige Abteilung „Grünflächen und Gewässer“ der Stadtverwaltung gewandt.“, so die Ortsversteher.

mehr lesen